Ahden | Vereine | Wirtschaft | Freizeit | Termine | Neues | Sitemap | Suche
zur Homepage

Familienforschung in Ahden

Hallo liebe Ahdener, 

einige von Euch kennen mich vielleicht noch aufgrund meiner 'Telefonaktion' zur Familienforschung in Ahden. Für Eure Unterstützung möchte ich mich hiermit noch einmal herzlich bedanken.

Für alle die, die mich noch nicht kennen, möchte ich mich hier nur ganz kurz vorstellen. Mein Name ist Ralf Schumacher. Ich stamme gebürtig aus Salzkotten und bin von Beruf Archivar beim Landesarchiv NRW. Da ich in meiner Freizeit Familienforschung betreibe und meine Familie ursprünglich aus dem Hause Piggen in Ahden stammt, habe ich auf den folgenden Seiten einige Informationen zur Ahdener Orts- und Familiengeschichte veröffentlicht.




Der Hof "Piggen" in der Tiggstraße 12 - Geburtshaus meines Großvaters Bernhard Schumacher (Ralf Schumacher, 2004)


Nachdem ich im Rahmen meiner Familienforschung die meisten unserer Ahdener Vorfahren nach einiger Zeit in den Brenkener Kirchenbüchern gefunden hatte, nahm ich mir vor, auch die Vorfahren und verwandtschaftlichen Beziehungen der anderen alteingesessenen und zugewanderten Familien des Ortes zu erforschen und diese den verschiedenen Höfen und Hausstätten zuzuordnen. Bei einigen ist mir dies bereits bis circa 1682 gelungen. Meine Datei zu den Ahdener und Brenkener Familien umfasst dementsprechend fast 5.000 Personen. Eine darauf aufbauende, jedoch noch nicht abgeschlossene Übersicht über die Ahdener Höfe und Hausstätten und deren Besitzer findet Ihr hier. Ich habe die Übersicht vorerst als eine Art Suchliste gestaltet, die mit Sicherheit noch um einige Angaben aus neuerer Zeit ergänzt werden könnte. Die vollständigen Angaben zu den einzelnen Familien und ihren Verwandten habe ich bewusst nicht im Internet veröffentlicht. Ich reiche sie gerne nach, wenn im Einzelfall Interesse besteht.

Da die Kirchenbücher, aus denen ich die Angaben zu Euren Vorfahren größtenteils entnommen habe, nur bis zum Jahr 1874 frei zugänglich und die daran anknüpfenden standesamtlichen Unterlagen von 1874 bis in die heutige Zeit nur für Familienangehörige und Personen mit einem begründeten rechtlichen Interesse einsehbar sind, fehlen mir bei vielen Ahdener Familien noch die Zusammenhänge zwischen 1874 und und der heutigen Zeit. Das heißt, ich suche im Grunde genommen Eure Eltern, Großeltern und Ur-Großeltern sowie deren Geburts-, Heirats- und Sterbedaten. Entsprechende Eintragungen findet man größtenteils in alten Familienstammbüchern, so genannten Ahnenpässen oder Ariernachweisen und in eventuell schon erstellten Familienstammbäumen.

Besonders hilfreich für mich wären auch die Texte alter Haus- und Hofinschriften in Balken, Tür- oder Torrahmen, die sich vielleicht als Dekoration in einigen Wohnzimmern oder Fluren erhalten haben. Da in diesen Inschriften oft die Erbauer oder 'Renovierer' der betreffenden Häuser oder Höfe genannt werden - deren Familien ich vermutlich schon in meiner Gesamtdatei gespeichert habe - würde es mir mit den entsprechenden Angaben etwas leichter fallen, die Familienverbindung zwischen den damaligen und den heutigen Besitzern herzustellen.

Auf meiner Opens external link in new windowprivaten genealogischen Homepage habe ich eine Gesamtliste der von mir bearbeiteten Familien veröffentlicht. Bei Interesse stelle ich gerne weitere Daten zu anderen Familien ins Netz. Über kurz oder lang beabsichtige ich, alle Ahdener Familien von circa 1682 bis in die heutige Zeit zu erfassen.

Wer mir also bei der Suche nach den eigenen Vorfahren helfen möchte, wer Korrekturen oder Ergänzungen zu meinen bisherigen Ergebnissen hat oder wer sich einfach ein wenig mit der eigenen Familiengeschichte auseinandersetzen möchte, kann sich gerne bei mir melden. Das gilt natürlich auch für die Jüngeren unter Euch.

Besten Gruß

Opens window for sending emailRalf                                                                            


                
Mein Urgroßvater Bernhard Schumacher (1875-1938)

© 2006-2017 Dorfrat Ahden e.V.
131949 Seitenklicks seit dem 13.12.2006