Ahden | Vereine | Wirtschaft | Freizeit | Termine | Neues | Sitemap | Suche
zur Homepage

Literatur zur Geschichte von Ahden und seiner Umgebung

90 Jahre Kirchbau. Sankt Antonius Eremit Ahden. 22. Mai 1912, hrsg. von der Kirchengemeinde St. Antonius-Eremit Ahden, 2002

Dürre, H.: Die Ortsnamen der Traditiones Corbeiendes, in: Zeitschrift für vaterländische Geschichte und Altertumskunde (Westfälische Zeitschrift) Band 41 (1883) und 42 (1884)

  • Enthält unter anderem einen kurzen Beitrag zur Geschichte von Ahden.

Flamm, Josef: Die Entstehung der Kluskapelle in Ahden. In: Geseker Heimatblätter 34 (1976) Nr. 204

Frank, Bernhard: Die Flurnamen der Gemarkung Wewelsburg. Münster (1942)

Giefers, Wilhelm Engelbert: Geschichte der Burg und Herrschaft Wewelsburg, in: Zeitschrift für vaterländische Geschichte und Altertumskunde (Westfälische Zeitschrift) Band 22 (1862)

  • Ahden gehörte nach dem Ausscheiden aus der Herrschaft Büren zur Herrschaft Wewelsburg.

Grewe, J.B.: Die Kluse in Ahden im Almethale, in: Blätter zur näheren Kunde Westfalens Nr. 11, 1870

Hattrup, Dieter u. Schmalor, Hermann-Josef: Die Geburt aus dem Kopfe. Zur Entstehung des Klusnamens In Büren-Ahden, Westfälische Zeitschrift Band 149 (1999)

Henning, Friedrich-Wilhelm: Bauernwirtschaft und Bauerneinkommen im Fürstentum Paderborn im 18. Jahrhundert. (Schriftenreihe zur Wirtschafts- und Sozialgeschichte Band 18). Berlin 1970

  • Enthält auf einigen Seiten Angaben über die Verwaltungszugehörigkeit Ahdens und die Abgaben und Dienste, die die Ahdener Bauern ihrem Landesherrn, dem Fürstbischof von Paderborn, leisten mussten.

Henkel, Gerhard: Geschichte und Geographie des Kreises Büren. Paderborn 1974

  • Enthält auch ein kleines Kapitel zur Geschichte von Ahden.

Hölscher, Ludwig August Theodor: Die ältere Diözese Paderborn, nach ihren alten Grenzen, Archidiakonaten, Gauen und alten Gerichten (Schluß.). Zeitschrift für vaterländische Geschichte und Altertumskunde (Westfälische Zeitschrift) Bd. 44 (1886)

  • Enthält unter anderem kurze Beiträge zur Geschichte von Ahden und Brenken.

Hoffknecht: Ein Wirtschaftsbild des Dorfes Wewelsburg am Ende des 18. Jahrhunderts, in: Heimatborn, 18. Jahgang, Nr. 4, Paderborn 1938, Seite 13-15

Kampschulte, H.: Geschichte des Almegaues, in: Zeitschrift für vaterländische Geschichte und Altertumskunde (Westfälische Zeitschrift) Bd. 23 (1863).

Keinemann, Friedrich: Das Hochstift Paderborn am Ausgang des 18. Jahrhunderts: Verfassung, Verwaltung, Gerichtsbarkeit und soziale Welt (Dortmunder historische Studien 10), Bochum 1996 (3 Bde.)

  • Enthält auf einigen Seiten Angaben über die Verwaltungszugehörigkeit Ahdens und die Abgaben und Dienste, die die Ahdener Bauern ihrem Landesherrn, dem Fürstbischof von Paderborn, leisten mussten.

Oberschelp, Reinhard: Die Wewelsburg als Sitz der Edelherren von Büren im 14. Jahrhundert, in: Westfälische Zeitschrift, Band 113

  • Enthält u.a. eine Karte der Herrschaft Wewelsburg um das Jahr 1350.

Oberschelp, Reinhard: Die Edelherren von Büren bis zum Ende des 14. Jahrhunderts. Münster 1963. (Veröffentlichungen der Historischen Kommission Westfalens. XXII. Geschichtliche Arbeiten zur westfälischen Landesforschung. 6.)

Pohlmeier, Heinrich: 150 Jahre Landkreis Büren, 1966

  • Bietet unter anderem einen guten Überblick über den Wechsel der Verwaltungszugehörigkeit der Gemeinde Ahden.

Rüthing, Heinrich: Die Chronik Bruder Göbels. Aufzeichnungen eines Laienbruders aus dem Kloster Böddeken (1502-1543) (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Westfalen XLIV: Quellen und Forschungen zur Kirchen- und Religionsgeschichte, Band 7), Bielefeld 2005. [Enthält u.a.: Verzeichnung zahlreicher Einnahmen aus der Umgebung von Böddeken]

  • Enthält unter anderem Aufzeichnungen zu Böddeker Grundbesitz in Ahden.


Segin, Wilhelm: Die alten Marken im Umkreis von Böddeken, in: Die Warte 33 (1972), S. 21 ff., 36 f.

Tönsmeyer, Josef: Bauernkatalog von Brenken, in: Geseker Heimatblätter, 51. Jahrgang, Folge 12, 1970

Voß, Anton: Die fürstbischöflichen Ämter Wewelsburg und Wünnenberg, in: Heimatborn, 16. Jahrgang, Nr. 6, 1934, S. 23-24

  • Bis circa 1803 gehörte Ahden verwaltungstechnisch zum fürstbischöflichen Amt Wewelsburg.

Wessel, Gerhard: Das Strafrecht in der Herrschaft Brenken zwischen 1537 und 1802 unter Einschluß der in Fürstenberg im 17. Jahrhundert durchgeführten Hexenprozesse. Eine Untersuchung auf Grund der Quellen des Archivs des Hauses Erpernburg bei Brenken, Köln 1959 (Diss.)

Wewelsburg zur Franzosenzeit und in den Freiheitskriegen, in: Die Warte, 1938, Heft 11, S. 189-190

 

 

Findmittel zu Archiven, in denen sich Originalquellen zur Geschichte von Ahden befinden (Abgabe- und Steuerlisten, Meierbriefe, Kirchenbücher, Einwohnerverzeichnisse, gerichtliche Unterlagen, etc.):

Bockhorst, Wolfgang: Adelsarchive in Westfalen: die Bestände der Mitgliedsarchive der Vereinigten Westfälischen Adelsarchive, bearbeitet von Wolfgang Bockhorst, Münster 1998.

  • Enthält u.a. eine kurze Übersicht über die Bestände des Archivs des Freiherrn von Brenken auf Haus Erpernburg

Cohausz, Alfred: Familiengeschichtliche Quellen im Archiv des Erzbischöflichen Generalvikariats Paderborn, in: Beiträge zur westfälischen Familienforschung, Band 12, Hefte 2-3, hrsg. im Auftrag der Westfälischen Gesellschaft für Genealogie und Familienforschung, 1953, S. 65-66

Die Bestände des Nordrhein-Westfälischen Staatsarchivs Detmold und des Personenstandsarchiv Westfalen-Lippe, Kurzübersicht. Erweiterte Neubearbeitung, Detmold: Selbstverlag des Nordrhein-Westfälischen Staatsarchivs 1994, 395 S., brosch.

  • Bietet eine Kurzübersicht über die Bestände des Staatsarchivs Detmolds und des angeschlossenen Personenstandsarchivs Westfalen-Lippe

Dören, Hans Josef: Unsere Heimat in Urkunden, Akten, Zeitschriften, Büchern und Bildern – ein Findbuch zur Geschichte Bürens.

Domkapitel Paderborn, Akten. Findbuch, bearbeitet von Leopold Schütte, Münster: Selbstverlag des Nordrhein-Westfälischen Staatsarchivs 1988 u. 1989, Bd. 1: XXV, 516 S, Bd. 2: S. 517-944, Bd. 3: S. 945-1372, brosch.

  • Bietet eine Gesamtübersicht über die Akten des Domkapitels Paderborn im Staatsarchiv Münster

Inventare der nichtstaatlichen Archive der Provinz Westfalen. Band III: Regierungsbezirk Minden. Heft 1: Kreis Büren (Veröffentlichungen der Historischen Kommission der Provinz Westfalen), bearb. von Prof. Dr. Ludwig Schmitz-Kallenberg, Münster 1915.

  • Biete unter anderem eine veraltete aber ausführliche Übersicht über die Akten des Barons von Brenken auf Haus Erpernburg zur Geschichte von Ahden

Klötzer, Ralf / Weidner, Marcus: Das Archiv des Vereins für Geschichte und Altertumskunde Westfalens, Abteilung Paderborn e. V. Codices (Cod. 1-180) / Akten I (Acta 1-184). (Inventare der nichtstaatlichen Archive Westfalens", Neue Folge, Bd. 17), Münster 2003.

Linneborn, Johannes: Inventar des Erzbischöflichen Generalvikariats in Paderborn, Münster 1920.

  • Im Erzbistumsarchiv befinden sich auch die Kirchenbücher der Pfarrei Brenken und ihrer ehemaligen Filiale Ahden, in denen die Taufen, Heiraten und Sterbefälle aus der Zeit von 1682 bis 1874 aufgenommen sind.

Territorialarchive von Paderborn, Corvey, Reckenberg, Rheda und Rietberg. Inventar, bearbeitet von Martin D. Sagebiel und Leopold Schütte, Münster: Selbstverlag des Nordrhein-Westfälischen Staatsarchivs Münster, 1983. IX, 287 S., 1 Karte, brosch.

  • Bietet eine Kurzübersicht über die Bestände des Staatsarchivs Münster, die sich auf das Paderborner Land beziehen

Westfälische Gesellschaft für Familiengeschichte und Ahnenforschung: Inventar der Pfarrarchive des Bistums Paderborn.

© 2006-2017 Dorfrat Ahden e.V.
129077 Seitenklicks seit dem 13.12.2006