Ahden | Vereine | Wirtschaft | Freizeit | Termine | Neues | Sitemap | Suche
zur Homepage

Chronik

Der Ahdener Organist Willi Finke erhält den päpstlichen Orden "Pro Ecclesia et Pontifice"

In einer Überraschungsaktion wurde Herrn Willi Finke, dem langjährigen Ahdener Organisten, das Ehrenkreuz Pro Ecclesia et Pontifice (lat. „Für Kirche und Papst“) am Patronatsfest der Gemeinde St. Antonius Einsiedeln Ahden verliehen. Dies ist eine päpstliche Auszeichnung für besondere ehrenamtliche Verdienste um die Anliegen der Kirche und des Papstes. Es wurde gestiftet von Papst Leo XIII. am 17. Juli 1888 anlässlich seines goldenen Priesterjubiläums. Es kann sowohl an Mitglieder des Klerus als auch an Laien verliehen werden.

Angeregt wurde die Ordensverleihung durch Frau Marie-Luise Schweins, die am Ende der festlichen Verleihung im Gottesdienst ein launiges Gedicht zur Begründung ihrer Beantragung vortrug. Der feierliche Gottesdienst, den vier Priester zelebrierten, wurde musikalisch begleitet durch den Brenkener Musikverein. Die Ordensverleihung wurde bis kurz vorher geheim gehalten, so dass sie zu einer echten Überraschung für Herrn Finke wurde.

Anschließend wurde mit einem Empfang im Pfarrheim weitergefeiert. Alte Weggefährten Willi Finkes im damaligen Pfarrgemeinderat, Vertreter der örtlichen Vereine und Freunde feierten und beglückwünschten Willi Finke zu dem nicht häufig verliehenen Orden.

Mehr als 50 Jahre lang spielt Willi Finke nun schon die Orgel in Ahden.  Mit Professor Hattrup hat er bei seiner Pensionierung vor ca. 18 Jahren die Vereinbarung getroffen, an allen Werktagen morgens um acht Uhr im Gottesdienst zu spielen. Dazu kommen sämtliche Sonn- und Feiertage, auch in den Nachbargemeinden Brenken und Wewelsburg hilft er bei Bedarf aus. Außerdem sorgt er für die Kluskapelle, die er jeden Tag morgens öffnet und abends wieder verschließt, die er reinigt und mit Kerzen versorgt.

Der Dank Pfarrer Gedes galt auch der Ehefrau von Willi Finke, die ihn seit Jahren bei seiner ehrenamtlichen Tätigkeit unterstützt hat.

© 2006-2017 Dorfrat Ahden e.V.
7414 Seitenklicks seit dem 05.04.2015