Ahden | Vereine | Wirtschaft | Freizeit | Termine | Neues | Sitemap | Suche
zur Homepage

Chronik 2013

Ein ereignisreiches Jahr  (aufregend, emotional, turbulent und oft unfassbar)  liegt hinter uns.

Der deutsche Papst Benedikt der XVI kündigt überraschend seinen Rücktritt an. Das Konklave wählt als Nachfolger den Argentinier Jorge Mario Bergoglio zu Papst Franziskus.

Er ist offen, erfrischend, eben anders. 

Bundestagswahl 2013, Angela Merkel wird die Wahlsiegerin und führt als Bundeskanzlerin die CDU/CSU/SPD Koalition an.

Schreckliche Naturkatastrophen wie die Jahrhundert-Flut an Donau und Elbe, der Taifun "Haiyan" auf den Philippinen, blutige Bürgerkriege, die andauernden Terroranschläge im Irak und Afghanistan, Flüchtlingsdrama vor Lampedusa, NSA Skandal, NSU Prozess, die Steueraffäre Hoeneß. 

Das sind einige der bewegendsten und aufregendsten Momente des vergangenen Jahres.

2013 sind Persönlichkeiten wie Margret Thatcher, Nelson Mandela, Marcel Reich-Ranicki, Dieter Hildebrandt, Chris Howland und andere große Persönlichkeiten von uns gegangen.

Sportlich hatte das Jahr 2013 einiges zu bieten:

Ein deutsch-deutsches Finale in der Fußball-Champions League in London (Borussia Dortmund – Bayern München 1:2) .

Sebastian Vettel gewinnt die vierte Formel 1 Weltmeisterschaft in Serie.

Thomas Bach wird IOC-Chef. München verzichtet auf eine Olympia-Bewerbung.

Der schwere Skiunfall von Formel-1 Rekordweltmeister Michael Schuhmacher zum Jahresende führte auf der einen Seite zu einer großen Betroffenheit und Anteilnahme und auf der anderen Seite zu einem extremen Medien-Hype.

Was tat sich in Ahden?

Die Gaststätte Zur alten Post stellte im März den Betrieb ein. 

Der Schützenverein Ahden feiert vom 06.07 bis zum 08.07 sein Schützenfest.

Wechsel am Flughafen.

Geschäftsführer Elmar Kleinert geht als neuer Betriebsleiter der Berliner Flughafenbetriebe nach Berlin, Marc Cezanne aus Berlin kommend wird sein Nachfolger.

Beim 4. Airport Run am Sonntag, den 10. November am Paderborn-Lippstadt Airport gibt es mit 1.072 Teilnehmern einen neuen Teilnehmerrekord.

Der Umbau des ehemaligen Schulkomplexes am Heinberg zum neuen Kindergarten-standort Ahden wird fertiggestellt.

Das geplante Einkaufszentrum in Büren ist ungewiss.

Kommt es oder kommt es nicht? Dies Thema beschäftigt viele Bürgerinnen und Bürger in der Kernstadt Büren sowie den Ortsteilen. Viele Fragen sind diesbezüglich offen die keiner beantworten will oder beantworten kann.

Und nun zum Schützenverein…

Mit der Generalversammlung am 19.01.2013 begann in diesem Jahr das Schützenjahr.

Oberst Friedhelm Meschede konnte 99 anwesende Schützen begrüßen.

Von 2 Mitgliedern mussten wir uns im Jahr 2013 für immer verabschieden.

Es verstarben: Hubert Clausmeyer und Wilfried Locker. Ihnen gebührt heute unser Dank und unsere Anerkennung für die langjährigen Aktivitäten im Schützenverein.

Im Laufe des Jahres 2013 durften wir 8 neue Mitglieder im Schützenverein begrüßen:

Niklas Koch, Tobias Wagener, Tobias Meier, Lan Luca Roßkamp, Lennard Suermann, Jochen Kluth, Kevin Rampelmann und Helmut Ernst.

Am 08. März nahm eine Vorstandsabordnung an der Generalversammlung des Kreis-schützenbund Büren in Lichtenau teil.

Stadtkönigschießen am 06.04.2013 in Büren

Unser König Daniel Fischer gab sein bestes.

30. April - Maiparty

Der Spielmannszug Ahden hatte zur dritten Maiparty auf dem ehemals Wernekes Hof eingeladen. Gerne kamen wir dieser Einladung nach. 

11. Mai Kaiserschießen der Holschenkönige

Das vierte Holschenkaiserschießen wird in der Tat lange in Erinnerung bleiben….

Nach dem Antreten der Schützenkompanie, der Holschenkönige, der Blaskapelle Thüle und des Tambourcorps Ahden im Winkelfeld, wurde der Holschenkaiser Waldemar Bajohr von zu Hause abgeholt. Nach einem kurzen Zwischenstopp am Ehrenmahl mit dem Gedenken der Gefallenen der beiden Weltkriege, ging es direkt zur Hellweghalle. 

Nach dem gemeinschaftlichen Kaffeetrinken erfolgte gegen 17:00 Uhr der Aufmarsch an der Vogelstange zum Holschenkaiser und Prinzenschießen.

Der Wettbewerb wurde mit den Ehrenschüssen des amtierenden Holschenkaisers Waldemar Bajohr sowie des amtierenden Holschenkönigs Stefan Redenius eröffnet.

33 Holschenkönige waren schießberechtigt.

Vier Stunden lang wetteiferten die angetretenen Holschenkönige, um ein äußerst zähes Holzfass sowie zwei massive Holschen aus dem Kugelfang zu holen.

Alfons Rampelmann hatte uns in der Tat einen zähen Holzbrocken in Form eines Holzfasses geliefert.

Dabei hätte das Schießen noch länger gedauert, wenn das Fass und die Holschen nicht zweimal zwischendurch eingesägt worden wären. Dabei kamen Oberst Friedhelm Meschede und seine Helfer nicht nur mächtig ins Schwitzen, sondern sie sahen danach auch noch aus wie Sägewerker.

Gunnar Ebers mit dem 137. Schuss und Martin Michels mit dem 315. Schuss errangen jeweils die Prinzenwürde.

In dem äußerst zähen Ringen um die Holschen-kaiserwürde konnte sich Markus Schulte gegen zehn Mitbewerber durchsetzen. Mit dem 378. Schuss (es war auch die drittletzte verfügbare Patrone) schoss er das Holzfass aus dem Kugel-fang. Jubel und Erleichterung waren bei allen Beteiligten groß, denn mittlerweile war es auch schon bereits 21:15 Uhr geworden. Zu seiner Holschenkaiserin wählte Markus Schulte seine Freundin Alexandra Werner aus Wewelsburg.

Beide sind für die nächsten zehn Jahre unser Holschenkaiserpaar 

Nach der Proklamation des neuen Holschenkaiserpaares und der beiden Prinzen gegen 22:00 Uhr, ging es zügig zum gemütlichen Teil über. DJ Fabian Farke aus Steinhausen, bereits seit zwei Stunden in Lauerstellung, konnte jetzt endlich loslegen.

Mit seiner schmissigen Partymusik nahm der Festball schnell die gewohnte Fahrt auf.

Gegen 3:30 Uhr in der Früh wurden die letzten Gäste verabschiedet und die Hellweg-halle abgeschlossen.

30. Mai - Schützenbegleitung an der Fronleichnamsprozession.

23. Juni “Dorfmeisterschaft“ Sportverein BSV Ahden

Der Schützenverein beteiligt sich am Wettbewerb.

29. Juni: Rekrutenüben/ Schützentreffen

30. Juni: Seniorenfrühschoppen 

Auch in diesem Jahr sind etliche Senioren der persönlichen Einladung gefolgt und haben sich in geselliger Runde von Oberst Friedhelm Meschede über den aktuellen Stand der Dinge im Verein informieren lassen. 

Juni / Juli - Teilnahme an 5 Schützenfesten befreundeter Schützenvereine, Brenken, Büren Sebastiöner, Wewelsburg, Büren Bürgerschützen und Schloß Neuhaus.

Der Bürger-Schützen-Verein Schloß Neuhaus feierte in diesem Jahr sein 100-jähriges Bestehen.

06. 07. - 08. 07. - Schützenfest in Ahden 

In diesem Jahr war sommerliches Wetter an allen drei Festtagen angesagt. Die Ankündigung der Marscherleichterung „Marschieren ohne schwarze Jacke“ wurde von den Schützen dankend angenommen und gerne umgesetzt.

Der Samstag begann um 14:00 Uhr mit den Ständchen der Thüler Blaskapelle beim Ortsvorsteher, dem Vorstand, dem Königspaar, dem Holschenkaiser, dem Kaiser und den Jubelkönigspaaren.

Um 18:00 Uhr folgte die traditionelle Schützenmesse. Die Schützenmesse wurde vom Wewelsburger Pastor, Ralf Scheele, abgehalten.

Danach wurde gegen 19:10 Uhr auf dem Kirchplatz zum Umzug angetreten. Oberst Friedhelm Meschede konnte eine Mann starke Abordnung, nebst König der Schloßkompanie des Bürger-Schützen-Vereins Schloß Neuhaus, zur Teilnahme am Umzug begrüßen. 

Nach dem großen Zapfenstreich am Ehrenmahl und zwei Paraden auf dem Sportplatz ging es zielstrebig in die Schützenhalle. 

Nach dem Ehrentanz des Königspaares Daniel Fischer und Jenny Geisler nebst seines Hofstaates folgte ein weiterer Höhepunkt “25 Jahre Freundschaftsbande Schützenverein Ahden mit der Schloßkompanie im Bürger-Schützen-Verein Schloß Neuhaus“.

Oberst Friedhelm Meschede überreichte anlässlich dieses Jubiläums extra vorbereitete Jubiläumsorden an die angetretene Abordnung der Schloßkompanie.

Nach dem Wegtreten konnte der Festball mit unserem Königspaar Daniel Fischer und Jenny Geisler sowie vielen Gästen in der festlich geschmückten Hellweghalle beginnen. 

Ein Blickfang mehr waren die erstmalig über die Tanzfläche hängenden schmucken Vereinsfahnen unserer fünf befreundeten Gastvereine (Schloß Neuhaus, Brenken, Wewelsburg, Sebastiöner Büren und Bürgerschützen Büren). 

Als Gäste des Abends konnte Oberst Friedhelm Meschede vier Gastvereine (Schloß Neuhaus, Brenken, Wewelsburg und die Sebastiöner aus Büren) herzlich willkommen heißen. Die Tischreihen waren schnell besetzt. Die Partyband Flair aus Brilon mit ihren musikalischen Ohrwürmern sorgte für einen stimmungsvollen Festball.

Am Sonntag traten wir um 13:30 Uhr, bei trockenen Wetter, in der Hellweghalle an, um das Königspaar Daniel Fischer und Jenny Geisler von ihrer Residenz abzuholen. Es ging zum Pfarrheim, wo die Ehrenmitglieder und Gäste in den Zug eintraten. Nach der Begrüßung der Gäste und der Festrede von Oberst Friedhelm Meschede und der anschließenden Gefallenenehrung ging es direkt zur Parade auf den Sportplatz und anschließend in die Schützenhalle. Dort wurde das Königspaar Daniel Fischer und Jenny Geisler nebst Hofstaat noch einmal herzlich begrüßt. 

Anschließend wurde die Ehrung der Jubelkönigspaare vorgenommen. 

Für 50 Jahre wurden Franz und Brunhilde Koch, für 40 Jahre Gerhard und Liselotte Pätzold und für 25 Jahre Dieter und Elisabeth Pätzold durch Oberst Friedhelm Meschede geehrt. Nach dem Ehrentanz der Jubelkönigspaare ließ Hauptmann Gunnar Ebers die Festzug-teilnehmer zum gepflegten Biertrinken wegtreten.

Nach dem Kindertanz, angeführt von unserem charmanten Königspaar  Daniel Fischer und Jenny Geisler mit ihrem Hofstaat und der großen Polonaise um 18:30 Uhr auf der Festwiese, nahm das Fest mit der musikalischen Begleitung der Thüler Musikkapelle seinen Lauf.

Ab 20:00 Uhr sorgte DJ Fabian Farke mit seiner Partymusik für eine prächtige Stimmung in der Hellweghalle. Gegen 01:00 Uhr in der Früh klang der Schützenfestsonntag aus.

Am Montag begannen wir den Tag wie immer mit einem ausgiebigen Frühstück. 

Oberst Friedhelm Meschede konnte etliche geladene Gäste begrüßen. Ein weiterer Höhepunkt waren die anschließenden Ehrungen der Schützen für ihre langjährigen Mitgliedschaften.

25 Jahre Mitglied im Schützenverein Ahden sind Anton Baumhoer, Thomas Kreis und Klaus Hanschke. 40 Jahre Mitglied sind Franz Köster, Herbert Köchling und Friederich Westermeyer. 50 Jahre Mitglied sind Bodo Prenosil und Alfons Hüser. 55 Jahre Mitglied sind Paul Runte, Hubert Kaiser, Johannes Grewe und Willibald Füser. 

 

60 Jahre Mitglied sind Alfons Behler und Karl-Heinz Runte. 65 Jahre Mitglied sind Hubert Clausmeyer, Alois Rampelmann, Erhard Kreis, Bernd Fischer und Josef Stelte.

Johannes Wagener kann auf eine 70-jährige Mitgliedschaft und Ferdinand Ebers auf eine
75-jährige Mitgliedschaft im Schützenverein Ahden zurückblicken.

Ferdinand Ebers ist in seinem 17. Lebensjahr dem Schützen-verein beigetreten. Bei der ersten Vorstandswahl nach dem 2. Weltkrieg im März 1948 wurde er zum Fahnenoffizier gewählt.Bereits ein Jahr später, 1949, repräsentierte Ferdinand Ebers mit Elisabeth Büker-Schulte als Ahdener Königspaar den Schützenverein Ahden. Lange Jahre war Ferdinand Ebers Hauptmann und eine der Stützen des Schützenvereins Ahden.

Nach den Mitglieder-Ehrungen ging es um 10:20 Uhr nach dem Ausmarsch ein letztes Mal zu der Residenz unseres Königspaares  Daniel Fischer und Jenny Geisler und von dort direkt auf den Paradeplatz. Zwei Paraden sollten es sein, bevor sich der Festzug auf den Weg zur Vogelstange machte.

Um 12:30 Uhr konnten wir mit dem Schießen beginnen. 

Die Insignien fielen recht schnell. Mehrere Schützen standen an und machten Jagd um den Holzadler zur Strecke zu bringen. Es war 13:45 Uhr. Der einst stolze Adler war zu dem Zeitpunkt schon mächtig lädiert und gespalten. Jubel brandete auf, Thorsten Dören hatte mit dem 124. Schuss mit einer gezielten Breitseite den Rest des Holzvogels aus dem Kugelfang geschossen. Zu seiner Königin erwählte er seine Ehefrau Anke.

Somit repräsentiert unser neues Königspaar Thorsten und Anke Dören 2013/2014 den Schützenverein Ahden.

Die Insignien wurden wie folgt geschossen: 

Zepter - Marcel Reineke (7. Schuss), Apfel - Friederich Stute (17. Schuss) 

Krone - Klaus Ellermann (21. Schuss), Flügel rechts - Heiko Rosskamp (34. Schuss), 

Flügel links - Raimund Meschede (51. Schuss), Kranz - Thorsten Dören (106. Schuss) 

Nach dem Vogelschießen ging es gleich zum Holschenschießen über.

Unsere Jungschützen gingen sofort zielstrebig ans Werk.

 

Mit dem 102. Schuss schoss Emanuel Stute den Rest aus dem Kugelfang und machte sich zum neuen Holschenkönig 2013. Zu seiner Holschenkönigin erwählte er Janine Karthaus.

Nach der Proklamation des Königs, der Prinzen und des Holschenkönigs, dem anschließenden Ausmarsch mit zwei Paraden auf dem Sport-platz, dem Ehrentanz des neuen Königspaares samt Hofstaat konnte der große Festball beginnen. Als Gastverein des Abends konnte Oberst Friedhelm Meschede den Bürger-schützenverein Büren, vertreten durch eine Vorstandsabordnung, begrüßen.

Als Gastverein des Abends konnte Oberst Friedhelm Meschede den Bürgerschützenverein Büren, vertreten durch eine Vorstandsabordnung, begrüßen.

Außerdem bekamen wir überraschenden Besuch vom Bürgerschützen-Königspaar aus Geseke. Unser Vereinsmitglied Helmut Ernst, mit seiner Königin Ehefrau Birgit nebst Hofstaat, machten Ihre Aufwartung.

Die Partyband Flair sorgte einmal mehr für eine super Stimmung. Bis in den frühen Dienstagmorgen wurde gefeiert.

31. Aug - 02. Sept.:  Kreisschützenfest in Lichtenau

„Freude teilen, in Lichtenau verweilen“, so lautete das Motto des 56. Kreisschützenfestes.

Höhepunkt des Kreisschützenfestes war am Sonntagnachmittag der große Festumzug angeführt von den Majestäten Andreas und Doris Leifeld durch die Stadt. 

Mehr als 20.000 Zuschauer haben am Sonntagnachmittag den Abschluss der Schützenfestsaison des Altkreises Büren gefeiert. Über 6.000 Aktive, darunter 54 Königs-paare, rund 570 Hofdamen und 1750 Musiker nahmen am großen Festumzug teil. 

Nach dem Umzug begann gegen 17:20 Uhr auf dem Festplatz das Vogelschießen.

Unser König Daniel Fischer sicherte sich im ersten Durchgang mit einem gezielten Schuss die Apfel-Prinzen-Würde.

Nach dem ersten Durchgang wurden die Vereine gesperrt, die in den vergangenen 20 Jahren das Kreisschützenfest ausgerichtet haben und die Vereine, die der Ämtersperre unterliegen. Alle Vereine, die noch nie den Kreiskönig gestellt haben, durften weiter schießen.

Der 37-jährige Olaf Engels aus Verlar konnte sich in einem spannenden Wettbewerb gegen seine Bewerber durchsetzen. Er holte sich mit dem 135. Schuss die letzten Reste des Kreisvogels aus dem Kugelfang. 

 

Zu seiner Kreiskönigin erkor er seine Frau Ellen. 

Das 57. Kreisschützenfest 2014 des Altkreises Büren findet somit erstmalig in Verlar statt.

06. Oktober: Übernahme des Thekenbetriebes auf dem Pfarrfest.

12. Oktober:  10 Jahre “70er-80er Jahre Party“

DJ Peters aus Brilon brachte mit seiner Musik und seinen Lichteffekten die Besucher in einer toll dekorierten Hellweghalle schnell auf Betriebstemperatur.

19. Oktober:  Kreisköniginnenball in Salzkotten

Dies war ein weiteres Highlight und gleichzeitig der letzte offizielle Auftritt zum Ausklang des Schützenjahres mit unserem Königspaar Daniel Fischer und Jenny Geisler nebst Hofstaat in der mit fast 1.800 Gästen gefüllten Sälzerhalle in Salzkotten.

08. November: Einladung des Bürgerschützenvereins Geseke zum Hubertusball. Mit
unserem Königspaar, dem Hofstaat und dem Vorstand kamen wir gerne der Einladung nach.

30. November: Wir folgten der Einladung des Bürger-Schützen-Verein Schloß Neuhaus

zum Herrenabend mit unserm König, seinen Adjudanten, Hofherren und Vorstand.

Auch in 2013 wurden Arbeitseinsätze rund um die Hellweghalle geplant und durchgeführt.

Ein Dankeschön an alle Unterstützer, die uns geholfen haben auch dieses Schützenjahr erfolgreich abzuschließen.

Zum Schluss noch ein Zitat von Albert Einstein:

Wenn's alte Jahr erfolgreich war, dann freue dich aufs neue. Und war es schlecht, ja dann erst recht.

Ich wünsche Euch und Euren Familien ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2014.

Euer Chronist Dieter Meschede

© 2006-2017 Dorfrat Ahden e.V.
685208 Seitenklicks seit dem 15.05.2006