Ahden | Vereine | Wirtschaft | Freizeit | Termine | Neues | Sitemap | Suche
zur Homepage

Chronik des Jahres 2018

Liebe Schützenbrüder, das zurückliegende Jahr 2018 wird als Jahr der Extreme in die Geschichte eingehen. Es bot grandiose sportliche Erfolge und Misserfolge, politische Entfremdung von Verbündeten als auch Momente der Versöhnung zwischen Feinden. Dazu passend bot das Wetter im vergangenen Jahr ebenfalls einen außergewöhnlichen Verlauf. 

Gleich zu Beginn des Jahres entschied das Bundesverwaltungsgericht am 22. Februar über die grundsätzliche Zulässigkeit von Diesel-Fahrverboten in deutschen Innenstädten und legte damit den Grundstein einer Bundesweiten Einführung. Als erste deutsche Stadt setzte Hamburg am 31. Mai 2018 das Fahrverbot von alten Diesel Fahrzeugen auf einer Strecke von rund 2 km im Norden des Stadteils Altona um.  

Am 14 März des vergangenen Jahrs nahm die deutsche Regierung knapp sechs Monate nach der Bundestagswahl ihre Arbeit in Berlin auf. Die Regierungsbildung stellte sich als ungewohnt schwierig dar, doch schlussendlich führt Angela Merkel als neue Bundeskanzlerin die GroKo in ihre 3 Auflage. Das diese Regierungsperiode die letzte für Frau Dr. Merkel als Kanzlerin sein wird, verkündete sie am 29 Oktober nachdem sie auch den Parteivorsitz der Christdemokraten aufgab. 

Am 16. Juni 2018 kam es zu einem historischen Gipfeltreffen auf, das die gesamte Welt mit großer Aufmerksamkeit blickte. In Singerpur trafen erstmals seit der Gründung Nordkoreas im Jahr 1948 der nordkoreanische Stattenführer Kim Jong-un und der amtierende US-Präsident Donald Trump aufeinander. Der positive Verlauf des Treffens gab weltweit Hoffnung auf ein Ende des Jahrzehnte langen Koreakonflikts. 

Der Sommer 2018 bot den sportbegeisterten Deutschen zwei außergewöhnliche Momente die unterschiedlicher nicht hätten sein können. Zunächst verlor am 27. Juni die Auswahl der deutschen Nationalmannschaft als amtierender Weltmeister gegen Südkorea mit 0 zu 2 und flog damit erstmalig in der Vorrunde einer Weltmeisterschaft aus dem Turnier. Dieser historische Misserfolg wird als „Schande von Kasan“ in die Geschichtsbücher des Deutschen Fußball Bundes eingehen und sicherlich so schnell nicht vergessen werden. 

Eine deutliche besser Figur machte Angelique Kerber während des „All England Championships“ in Wimbledon. Am 14.07.2018 bezwang die Bremerin souverän im Finale die US-Amerikanerin Serena Williams in zwei Sätzen und gewann nach Steffi Graf als zweite Deutsche das berühmteste Tennisturnier der Welt. 

Zum Ende des Jahres wurde es Rund um den Hambacher-Forst ungemütlich. Im Oktober sollten die verbliebenen 2 km2 des Walds für den Braunkohletagebau gerodet werden. Diesem Vorhaben der RWE stellten sich über mehrere Wochen zehntausende Demonstranten entgegen. Im Verlauf der Auseinandersetzung kam auf tragische Weise ein Journalist zu Tode. Einen Teilerfolg konnten die Demonstranten feiern, so stoppte das Oberverwaltungsgericht Münster vorerst die Rodung des Hambacher Forsts bis 2020.   

Das Jahr 2018 bot auch der Ahdener-Dorfgemeinschaft einige Höhepunkte. So nahmen sich am 24. März die Ahdener Vereine im Rahmen der Dorfreinigung Mannstark Zeit für die Pflege ihrer Heimat. 

Die Freiwillige Feuerwehr veranstaltete am 01. April 2018 das traditionelle Osterfeuer im Heck. Bei trockenem Wetter verbrachten die anwesenden Zuschauer ein paar schöne Stunden in geselliger Runde beim kontrollierten Abbrennen des Feuers. 

Am 05. Mai 2018 feierte das Tambourcorps Ahden sein 90-jähriges Bestehen. Bei strahlendem Sonnenschein zog zunächst ein ansehnlicher Festumzug aus befreundeten Musikvereinen und Schützen durch unser Almedorf. Im Anschluss schossen die anwesenden Musikvereine ihren „König“ unter der Vogelstange an der Hellweghalle aus. Der Ausklang des Tages fand rund um die Schützenhalle statt und bot dem Fest einen würdigen Abschluss.  

Vom 13. bis 15. Juli wurde die zweite Auflage des Ahdener Jugendzeltlagers durchgeführt. Die Veranstaltung wurde in Regie des BSV, Tambourcorps, Feuerwehr und des Volkstanzkreises ausgerichtet. Bei bestem Wetter wurde den teilnehmenden Kindern einiges an Unterhaltung rund um die Hellweghalle geboten.

Auch das Schützenjahr 2018 hatte viele Highlights zu bieten. Diese werden nun von unserem Oberst Murat Turgut in seinem Geschäftsbericht vorgestellt. 

Geschäftsbericht 2018 

Liebe Schützenbrüder, 

wieder liegt ein Geschäftsjahr für den Schützenverein Ahden hinter uns. Wie alljährlich wollen wir dieses Jahr heute noch einmal Revue passieren lassen. 

In jedem Jahr ist es so üblich, den Schützen die Ehre zu erweisen, die durch den Tod eine Lücke in unserem Schützenverein hinterlassen haben. 

Es verstarben: 

Erhard Zimmermann, Michael Bornemann, Manfred Westhus, Peter Schmitz

Lasst uns die Kameraden in Erinnerung behalten.

Am 20. Januar begann unser Schützenjahr 2018 mit der Generalversammlung an der 89 Schützen teilnahmen. Einer der wichtigen Änderungen bei dieser Versammlung war die Erhöhung des Beitrages für „normale“ Mitglieder von 24 EUR auf 35 EUR und für Rentner/ Studenten von 12 EUR auf 17,50 EUR. 

Im Februar hatten wir wieder ein Preisschiessen im Speiseraum durchgeführt. Die Disziplinen waren Männer Pistole und Gewehr / Frauen Pistole und Gewehr und zum ersten Mal wurde auch ein Triathlon durchgeführt (Darten, Pistole und Gewehr). Die Sieger der verschiedenen Disziplinen waren:

Männer/Gewehr: Sascha Pfeiffer 

Männer/Pistole: Henning Lüke 

Frauen/Gewehr: Eva Köhler 

Frauen/Pistole: Nicole Hark 

Triathlon: Gunnar Ebers 

Die Veranstaltung wurde sehr gut angenommen und wird auch in 2019 wiederholt werden. 

Am 3. März 2018 fand das Stadtkönigsschießen auf dem Schießstand in Büren statt. Unser König Peter nutzte die Gelegenheit uns gut zu vertreten, es hat aber leider nicht für den Sieg gereicht. 

Am 7. April lud der Schützenverein zur Night Fever Party in die Hellweghalle ein. Die Party war ein voller Erfolg und es hatte sich gelohnt, hier ein neues Konzept auszuprobieren. Es war aber auch sehr viel Arbeit für den Vorstand und brachte diesen an seine Grenzen. 

Eine Abordnung des Schützenvereins nahm am 30. April 2018 an dem traditionellen „Tanz in den Mai“ vom Tambourcorps auf dem Finken Hof teil und begrüßte den Mai feuchtfröhlich. 

Am 5. Mai unterstützte der Schützenvorstand bei herrlichem Wetter das Musikerfest unseres Tambourcorps und begleitete natürlich auch am 31. Mai die Fronleichnam Prozession. 

Weitere Höhepunkte waren die Firmung und das 60. Jährige Sportfest in Ahden. 

Im Juni und Juli des Jahres 2018 nahm der Schützenverein Ahden an den Schützenfesten unserer befreundeten Vereine in Schloß Neuhaus, Thüle, Geseke, Bürener Sebastiöner, Brenken, Wewelsburg und Bürener Bürgerschützen teil. 

Eine besondere Freude war die Königsschuss in Schloss Neuhaus am Montag von Raimond Voß. 

An dem Wochenende vor unserem Schützenfest wurde wie gewohnt das alljährliche Schützentreffen/Rekrutenüben und der Seniorenfrühschoppen durchgeführt. Diesmal haben wir beide Veranstaltungen auf einen Tag gelegt. Bei reger Teilnahme konnten sich die Teilnehmer über aktuelle Entwicklungen im Verein austauschen und sich so optimal auf das Schützenfest einstimmen. Gemeinsam sind wir dann der Einladung des Königs gefolgt und haben den Abend auf dem Finke Hof ausklingen lassen. 

Unser eigenes Schützenfest feierten wir auch im Jahr 2018 wie gewohnt am ersten Juli Wochenende vom 30. Juni bis 02. Juli. 

Die Feierlichkeiten begannen am Samstag gegen 14:30 Uhr mit den Ständchen des Musikvereins Thüle. Anschließend fand die traditionelle Schützenmesse statt, in der besonders der verstorbenen Schützenbrüder gedacht wurde. Beim darauffolgenden Antreten konnte Oberst Murat Turgut 78 Ahdener Schützen nebst einer Schützenabordnung unserer Freunde aus Schloß Neuhaus begrüßen. Dann marschierte der gesamte Zug zum König, um ein „Königsbier“ trinken zu können. Hier spielte der Musikverein Thüle schwungvoll auf, sodass sich alle Anwesenden sichtlich vergnügt auf unser Schützenfest einstimmten. Im Anschluss daran wurde der große Zapfenstreich vor dem Ehrendenkmal abgehalten. Als Gäste des Abends konnten die Schützenvereine aus Schloß Neuhaus, Brenken, Sebastiöner aus Büren, Wewelsburg, Geseke, Oberntudorf, Salzkotten und Weiberg begrüßt werden. Musikalisch wurden wir zum ersten Mal von der Bigband des Musikvereins Cäcillia Ostenland unterstützt, die unsere langjährige Partyband „Flair“ abgelöst haben. Die Bigband war ein voller Erfolg und wir freuen uns schon auf das nächste Schützenfest, wenn sie wieder aufspielen werden. 

Am Schützenfestsonntag ging es um 14:00 Uhr mit dem Antreten der Schützen in der Hellweghalle weiter. Zum zweiten Mal mit der zusätzlichen Unterstützung des Tambourcorps und Musikverein Edelweiß Wewelsburg e.V. 

Nachdem die Ehrenmitglieder bei der Gaststätte „Alte Post“ abgeholt wurden, marschierte der Festzug in Richtung zum Ehrenmal um den Gefallenen der beiden Weltkriege die Ehre zu erweisen. Im Anschluss hielt Oberst Murat Turgut seine gewohnt kurzweilige Festrede am Ehrenmal. Nun stand der Jubelkönig im Mittelpunkt. Geehrt wurde Karl-Heinz Meier, welcher vor 25 Jahren in Ahden regiert hatte. Nach dem anschließenden Kindertanz haben wir das 3. Sektschiessen der Frauen begonnen. Wir haben dieses Ereignis zum ersten Mal von Montag auf Sonntag verlegt. Sektkönigin wurde Julia Münstermann. Nicole Hark und Christiane Fischer wurden jeweils Sektprinzessinnen. 

Anschließend nahm der Festtag mit musikalischer Begleitung des Musikvereins Thüle und der anschliessenden Polonaise auf dem Sportplatz seinen Lauf. Abgerundet wurde der Tag dann durch den DJ Fabian Farke, der bis in die späte Nacht Musik auflegte. 

Am Schützenfestmontag wurde zunächst das gewohnt deftige Schützenfrühstück, mit musikalischer Begleitung des Tambourcorps Ahden und dem Musikverein Thüle, eingenommen. Auch das Dorffrühstück wurde wieder angeboten und von vielen Ahdener auch genutzt. In diesem Jahr konnte Oberst Murat Turgut wieder zahlreiche Sponsoren und Ehrengäste begrüßen. Als ersten Höhepunkt des Tages wurden die Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften im Verein vom Geschäftsführer Sven Pätzold durchgeführt. 

Geehrt wurden für ihr Vereinsjubiläum: 

25 Jahre 

Sascha Baumhoer 

Boris Finke 

Rainer Neesen 

Jens Pätzold 

Olaf Runte 

Meinolf Schweins 

40 Jahre 

Josef Rampelmann 

Jürgen Karthaus

Eberhard Büker 

Hans-Martin Ahlers

 

50 Jahre 

Werner Michels 

Friedhelm Fischer

 

60 Jahre 

Paul Runte 

Hubert Kaiser 

 

65 Jahre 

Karl-Heinz Runte 

 

70 Jahre 

Alois Rampelmann 

Bernd Fischer 

Nach den Ehrungen konnte das Vogelschießen bei bestem Wetter beginnen. Die Insignien des sehr schön gestalteten Vogels wurden gewohnt schnell abgeschossen. 

Nach einem spannenden Schießen konnte sich Manfred Lemm mit dem 96. Schuss durchsetzen. Zu seiner Königin erwählte er seine Ehefrau Ilona 

Die Insignien wurden von folgenden Schützen abgeschossen: 

Zepter – Rene Karthaus

Apfel – Sven Pätzold 

Krone -  Olaf Runte 

Flügel rechts – Sven Pätzold 

Bierfass links – Dominik Wegener 

Flügel links – Dominik Wegener 

Bierfass rechts – Sven Pätzold 

Kranz – Manfred Lemm 

Im Anschluss an das Vogelschießen fand dieses Jahr auch wieder ein Holschenkönigsschießen statt. Unter der Vogelstange konnte sich Erik Meier durchsetzen. 

Im Anschluss an das Schießen fand eine Nachmittagspause statt und es ging mit der Proklamation unseres Königs Manfred um 18 Uhr mit den Feierlichkeiten weiter, welche erst in den frühen Morgenstunden enden sollte. Musikalisch wurden die Ahdener hervorragend von der Bigband Cäcilla aus Osternland unterstützt.

Am 01. bis 03. September fand das 61. Kreisschützenfest in Holsen-Schwelle-Winkhausen statt, an dem der Schützenverein nebst Tambourcorps mannstark teilnahm. 

Am 27. Oktober fand der Kreisköniginnenball in Büren statt. 

Weiterhin wurden einige Arbeitseinsätze rund um die Hellweghalle (wie Regen- und Abflussrinnen, Aussenanlagen, Vogelstange, etc.), an der Kluskapelle geplant und durchgeführt. Weiterhin wurde die alte Holzbühne in der Halle entfernt, um die Halle optimaler ausnutzen zu können. Zur Zeit werden wir die mobile Bühne der Stadt Büren für Veranstaltungen nutzen. 

Unterstützt wurde der Verein am Ehrenmal vom DKV. 

Bei den Blumen und Kränzen wurde der Schützenverein von Helmut Brieler unterstützt. 

Recht herzlichen Dank dafür! 

So neigte sich auch das Jahr 2018 dem Ende entgegen. 

Zum Abschluss des Berichtes noch ein paar statistische Zahlen: 

Im vergangenen Geschäftsjahr fanden statt: 

1 Generalversammlungen, 3 GF Vorstandssitzungen, 7 weitere Vorstandssitzungen, Vorstandssitzung des KSB, 12 runde Geburtstage und leider 4 Beerdigungen. 

Der Vorstand besuchte insgesamt 7 auswärtige Schützenfeste, das Stadtkönigschiessen, das Kreisschützenfest und den Kreisköniginnenball.

Somit möchte ich den Geschäftsbericht 2018 nun schließen und allen eine schöne Schützensaison 2019 wünschen. 

Das war der Geschäftsbericht 2018.

Grüße Euer Oberst Murat Turgut 

Ja Murat ist zum Ende gekommen und schließt damit unserer Chronik ab.

Zum Abschluss möchte auch ich allen anwesenden Schützenbrüdern alles erdenklich Gute für das Jahr 2019 wünschen und die Chronik 2018 schließen.

 Euer Chronist 

 Sven Pätzold

© 2006-2019 Dorfrat Ahden e.V.
926930 Seitenklicks seit dem 15.05.2006