Ahden | Vereine | Wirtschaft | Freizeit | Termine | Neues | Sitemap | Suche
zur Homepage

Protokoll der Generalversammlung vom 19.01.2013

Zur Generalversammlung  des Schützenvereins Ahden begrüßte Oberst Friedhelm Meschede um 19:15 Uhr 99 Schützen. Er stellte fest, dass ordnungs- und satzungsgemäß eingeladen wurde. Sein besonderer Gruß galt dem amtierenden König Daniel Fischer, dem Holschenkönig Stefan Redenius, dem Kaiser Bernd Wiesner, dem Ehrenoberst Franz-Josef Ebers, dem Holschenkaiser Waldemar Bajohr, dem Ortsheimatpfleger Andreas Stelte und den anwesenden Ehrenoffizieren. 

Die Tagesordnung beinhaltete folgende Punkte:

1) Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden – Gedenken der Verstorbenen –

2) Verlesen des Protokolls 2012

3) Gemeinsames Abendessen

4) Kassenbericht 2012

5) Bericht der Kassenprüfer

6) Unsere Chronik 2012

7) Geschäftsbericht 2012

8) Entlastung des Vorstandes

9) Neuwahl des Kassenprüfers

10) Überreichung des Königs- und Holschentalers, Ehrungen

11) Vorschau auf das Jahr 2013 mit allen Terminen

12) Verschiedenes

Die Versammlung gedachte der Verstorbenen Vereinsmitglieder Ernst Koch und Hermann Stelte. Anschließend verlas der Geschäftsführer Dieter Meschede das Protokoll der Generalversammlung von 2012. Es gab keine Beanstandungen.

Hiernach wurde die Sitzung für ca. 45 Minuten unterbrochen und das gemeinsame Abendessen eingenommen. 

Um 20:15 Uhr wurde die Versammlung mit Punkt vier, dem Kassenbericht, fortgesetzt.

Der Schatzmeister Gerhard Feld stellte den Kassenbericht 2012 vor. Er erläuterte die Hauptposten der Ein- und Ausgaben und beantwortete Fragen dazu aus der Versammlung. Der Bericht wurde nicht beanstandet. 

Ernst Just gab als Kassenprüfer das Ergebnis der Kassenprüfung vom 11.01.2013 bekannt, die von Oliver Salmen und ihm durchgeführt wurde. Es gab keine Beanstandungen. Die Kasse und die Konten waren einwandfrei geführt. 

Die Chronik 2012, erstellt und verlesen vom Geschäftsführer Dieter Meschede, fand den ungeteilten Beifall der Versammlung. Es gab keine Beanstandungen.

Anschließend stellte Oberst Friedhelm Meschede den Geschäftsbericht 2012 mit allen Aktivitäten vor.

Im Jubiläumsjahr wurden umfangreiche Sanierungsarbeiten in und an der Hellweghalle durchgeführt.

So wurden:

die Vogelstange und der Kugelfang generalüberholt

eine Satellitenanlage angeschafft und montiert

Malerarbeiten in der Halle durchgeführt

im Speiseraum neue Gardinen an den Fenstern angebracht

am Königstisch der Wandbehang und die Krone mit neuem Stoff versehen sowie die Krone mit neuen LED-Leuchtmitteln ausgestattet

das Pflaster vor der Halle komplett herausgenommen, der Unterbau aufgefüllt und verfestigt,

die Regenrinne am Pflaster neu gesetzt und das Pflaster neu verlegt

die alte Teerdecke an der Hellweghalle erneuert und dem Pflaster angeglichen

das alte Außengeländer am Speiseraum durch ein neues ersetzt

die Traufenschalung an der Halle erneuert

die komplette Halle außen neu gestrichen

Die weiteren Aktivitäten wie folgt:

Reinigung der Wege und Treppen der Kluskapelle

Teilnahme am Stadtkönigschießen

Teilnahme an der Veranstaltung des Tambourcorps (Tanz in den Mai)

Begleitung der Fronleichnamsprozession

Teilnahme an den Dorfmeisterschaften des BSV

Ausrichtung des Rekrutenübens und Schützentreffen sowie des Seniorenfrühschoppen

Teilnahme an fünf Schützenfesten in den Nachbargemeinden mit Vorstand, Königspaar und
 Hofstaat

Teilnahme am Kreisschützenfest in Fürstenberg

Veranstaltung der 70er-80er Jahre Party

Gratulation von 10 Schützenbrüdern zu deren runden Geburtstagen

Teilnahme an der Beerdigung von zwei Schützenbrüdern

Oberst Friedhelm Meschede bedankte sich bei den Mitgliedern des Turnvereins, die auch im Jahr 2012 das Ehrenmal zum Schützenfest säuberten.

Als scheidender Kassenprüfer bat Ernst Just die Anwesenden um die Entlastung des Vorstandes. Die Entlastung wurde bei 16 Enthaltungen erteilt. 

Da Ernst Just satzungsgemäß als Kassenprüfer ausschied, wurde ein neuer Kassenprüfer gewählt. Aus der Versammlung wurde Ralf Münstermann vorgeschlagen und gewählt. Ralf Münstermann nahm die Wahl an.

Hauptmann Gunnar Ebers konnte nun den Punkt “Überreichung des Königs- und Holschentalers“ durchführen. Nach einer kurzen honorigen Ansprache überreichte er den Königstaler an Daniel Fischer. Nach dem „Hochleben lassen“ spendete Daniel 50 Liter Freibier.

Dann überreichte Hauptmann Ebers dem Holschenkönig Stefan Redenius den Holschentaler.

Nach dem Hochleben spendete Stefan 30 Liter Freibier.

Auf Antrag von Oberst Friedhelm Meschede wurde Karl-Heinz Weber einstimmig von der Ver-sammlung zum Ehrenoffizier ernannt. Er kann auf eine 15-jährige Vorstandsarbeit zurückblicken und hat das 55. Lebensjahr erreicht. Oberst Friedhelm Meschede fasste noch einmal die geleistete Arbeit von Karl-Heinz Weber zusammen und lies ihn anschließend hochleben. 

Nach dem Hochleben lassen spendete Karl-Heinz 30 Liter Freibier

Für das Jahr 2013 gab Oberst Friedhelm Meschede anschließend eine Vorschau auf die an-stehenden Termine wie folgt:

- 08. März Generalversammlung Kreisschützenbund in Lichtenau

- 06.04.2013 Stadtkönigschießen in Büren

- 11. Mai Kaiserschießen der ehemaligen Holschenkönige

- 30. Mai Begleitung der Fronleichnamsprozession

- 02. Juni Jubiläumsschützenfest 100 Jahre Bürger-Schützen-Verein Schloß Neuhaus

- 23. Juni Dorfmeisterschaft Sportverein BSV

- 29. Juni Rekrutenüben/ Schützentreffen

- 30. Juni Seniorenfrühschoppen:

- Teilnahme an 5 Schützenfesten der Nachbargemeinden im Juni/ Juli

- 06.- 08.Juli  Schützenfest Ahden

- 20. Juli Tauziehen Sportverein BSV Ahden

- 31. Aug - 02. Sept. Kreisschützenfest in Lichtenau

- 12. Oktober  70er-80er Jahre Party und am

- 19.Oktober der Kreisköniginnenball in Salzkotten

Punkt Verschiedenes

Oberst Friedhelm Meschede berichtet, dass die Stadt Büren “wegen der angespannten Finanzlage“ zukünftig die Pflege am Ehrenmahl einstellen wird. Hiervon ausgenommen ist das Rasenmähen. 

Dies wird zukünftig ein Problem darstellen, sollten nicht Freiwillige gefunden werden, die die Pflege am Ehrenmal fortführen.

Aus der Versammlung melden sich Helmut Brieler und Sascha Weikert und erklären sich bereit, zweimal im Jahr die Anlage am Ehrenmahl zu pflegen. Das Unkraut soll dann beseitigt und auch Blumen sollen am Ehrenmahl gepflanzt werden.

Mit unserem Festwirt Burs aus Salzkotten wurde ein neuer Schänkevertrag abgeschlossen.

Die Schänke beträgt 11.750 EUR/Jahr. Das ist ein Plus von 800,- EUR.

Der Glasbierpreis 0,2 l wurde auf 1,20 EUR festgelegt.

Das Tambourcorps Ahden wird als eingetragener Verein e. V. eigenständig werden.

Dies hat zur Folge, dass das Tambourcorps dann zukünftig keine Abteilung des Schützenverein Ahden sein wird.

Am 01. Mai 2013 tritt in NRW das Rauchverbot in geschlossenen Räumen in Kraft. Die Über-wachung und Einhaltung auf den zukünftigen Veranstaltungen wird nicht unproblematisch werden. Bei Nichtbeachtung wird der ausrichtende Veranstalter durch die Behörden mit einem Bußgeld bis zu 2.500 EURO bestraft. 

Bezüglich der Umsetzung erwarten wir im März auf der Generalversammlung des KSB in Lichtenau

entsprechende Empfehlungen.

Am 11. Mai wird das Kaiserschießen der Holschenkönige durchgeführt.

Ein Nachfolger für den amtierenden Holschenkaiser Waldemar Bajohr soll ermittelt werden.

Oberst Friedhelm Meschede erläutert den Ablauf der Veranstaltung.

100 Jahre Bürger-Schützen-Verein Schloß Neuhaus

Der Bürger-Schützen-Verein Schloß Neuhaus feiert vom 01. - 03. Juni sein Jubelfest und außerdem kann der Schützenverein Ahden in diesem Jahr auf eine 25-jährige Freundschaft mit der Schloßkompanie im Bürger-Schützen-Verein zurückblicken. Bezüglich dieser beiden Jubiläen wollen wir am Sonntag, den 02. Juni mit dem Spielmannszug Ahden, dem Königspaar nebst Hofstatt, dem Vorstand mit Fahnenabordnungen und zahlreichen Schützen am Umzug teilnehmen.

Unser Schützenbruder und Ortsheimatpfleger Andreas Stelte regt an, dass die finanzielle Unterstützung der deutschen Kriegsgräberfürsorge mittels einer Häusersammlung gesteigert werden könnte. Unterstützer könnten sich diesbezüglich bei Ihm melden

Die Sammlung für die Kriegsgräber an diesem Abend ergab 235,00 Euro.

Zum Abschluss der Generalversammlung wurde gemeinsam das Ahdener Lied gesungen.

Die Versammlung endete gegen 22:15 Uhr


Ahden, den 19.01.2013

Protokollführer

Dieter Meschede, Geschäftsführer

Versammlungsleiter Friedhelm Meschede, Oberst

© 2006-2017 Dorfrat Ahden e.V.
685241 Seitenklicks seit dem 15.05.2006