Ahden | Vereine | Wirtschaft | Freizeit | Termine | Neues | Sitemap | Suche
zur Homepage

Protokoll der Generalversammlung vom 23.01.2016

Zur Generalversammlung des Schützenvereins Ahden begrüßte Oberst Murat Turgut um 19:15 Uhr 115 Schützen. Er stellte fest, dass ordnungs- und satzungsgemäß eingeladen wurde. Sein besonderer Gruß galt dem Ehrenoberst Franz-Josef Ebers, dem Holschenkaiser Markus Schulte, den anwesenden Ehrenoffizieren, dem Tambourmajor Peter Finke und dem Ortsheimatpfleger Andreas Stelte.

 

Die Tagesordnung beinhaltete folgende Punkte:

 

1) Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden – Gedenken der Verstorbenen
2) Unsere Chronik 2015

3) Kassenbericht 2015

4) Bericht der Kassenprüfer
5) Gemeinsames Abendessen
6) Anmerkung zum Protokoll der Generalversammlung 2015
7) Geschäftsbericht 2015
8) Entlastung des Vorstandes
9) Neuwahl des Kassenprüfers
10) Veränderungen zum Schützenfest – Vorstellung und Abstimmung
11) Vorschau auf das Jahr 2015 mit allen Terminen
12) Verschiedenes

 

Die Versammlung gedachte der drei verstorbenen Vereinsmitglieder Johannes Grewe, Josef Stelte und Heinrich Farke. Im Anschluss verlas Geschäftsführer Sven Pätzold die Schützenchronik des Jahres 2015. Es gab keine Beanstandungen.

 

Im Anschluss wurde der Kassenbericht des Geschäftsjahres 2015 vom Schatzmeister Olaf Runte vorgetragen. Er erläuterte kurz die wesentlichen Ein- und Ausgaben und beantwortete Fragen dazu aus der Versammlung. Der Bericht wurde nicht beanstandet.

 

Emanuel Stute gab als Kassenprüfer das Ergebnis der Kassenprüfung vom 08.01.2016 bekannt, die von ihm und Stefan Gehrmann durchgeführt wurde. Die Kassenprüfung ergab keine Beanstandungen.

Hiernach wurde die Sitzung für ca. 40 Minuten unterbrochen und das gemeinsame Abendessen eingenommen.

Um 20:30 Uhr wurde die Versammlung wieder aufgenommen und zwar mit Punkt sechs, dem Protokoll der Generalversammlung 2014. Das Protokoll wurde zum ersten Mal nicht vorgelesen, sondern lag zur Einsicht aus. Es gab keine Beanstandungen zum Protokoll.

 

Anschließend stellte Oberst Murat Turgut den Geschäftsbericht 2015 mit allen Aktivitäten vor.

Diese waren wie folgt:

Ø  Stadtkönigsschießen am 21.03.2015 in Büren, unser König Andreas Hüser belegte den dritten Platz.

 

Ø  Ausrichtung des Rekrutenüben und Schützentreffen sowie des Seniorenfrühschoppens

Ø  Vom 04. bis 06. Juli 2015 Schützenfest in Ahden, leider konnte zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte kein König ermittelt werden. Aufgrund dessen viel das Holschenkönigsschießen aus.

Ø  Teilnahme am Kreisschützenfest in Essentho

Ø  Veranstaltung der Oktoberfestparty

Ø  Besuch des Kreisköniginnenball in Büren

Ø  Ausrichtung der Schlagerparty

Ø  Durchführung von diversen Arbeitseinsätzen rund um die Hellweghalle und der Kluskapelle

Ø  Teilnahme an „runden“ Geburtstagen

Ø  Teilnahme an den Beerdigungen

 

Als Kassenprüfer bat Emanuel Stute die anwesenden Schützen um die Entlastung des Vorstandes. Die Entlastung wurde, bei 14 Enthaltungen und ohne Gegenstimme erteilt. Da Stefan Gehrmann satzungsgemäß als Kassenprüfer ausschied, musste ein neuer Kassenprüfer gewählt werden. Aus der Versammlung wurde Gerd Gröne vorgeschlagen und bei 15 Enthaltungen und einer Gegenstimme zum neuen Kassenprüfer für zwei Jahre gewählt. Gerd nahm die Wahl an.

 

Anschließend wurde unter dem TOP 10 der zukünftige Ablauf des Schützenfestes in Ahden besprochen und festgelegt. Hierzu wurde im Vorfeld der Generalversammlung bereits ein Schützentreffen ausgerichtet, bei dem ein Gedankenaustausch rund um die zukünftigen Erfordernisse des Schützenfestes stattfand. Aus dieser Diskussion heraus hat der Vorstand im Vorfeld vier mögliche Varianten zum Festablauf aufgestellt. Diese Varianten wurden allen Mitgliedern des Schützenvereins im Vorfeld der Generalversammlung zur Verfügung gestellt. Die Versammlung stimmte über die möglichen Durchführungsvarianten wie folgt ab:

 

·         Variante 1: 65 Stimmen

·         Variante 2: 4 Stimmen

·         Variante 3: 3 Stimmen

·         Variante 4: 33 Stimmen

·         Enthaltungen: 10 Stimmen

 

Somit wird das Schützenfest im Jahr 2016 gemäß der Variante 1 durchgeführt (siehe Anlage 1).

 

Im Punkt 11 gab Oberst Murat Turgut einen Ausblick auf die bereits bekannten Termine im Jahr 2016. Diese sind:

·         18. März Generalversammlung Kreisschützenbund

·         19. März Stadtkönigsschießen

·         09. April Schlagerparty

·         08. Mai Wandertag

·         26. Mai Fronleichnamsprozession

·         05. Juni Schützenfest Bürgerschützen Schloß-Neuhaus

·         19. Juni Dorfmeisterschaft BSV Ahden

·         25. Juni Rekrutenüben/ Schützentreffen

·         26. Juni Seniorenfrühschoppen

·         02. bis 04. Juli Schützenfest Ahden

·         03. bis 05. Sep. Kreisschützenfest in Oberntudorf

·         01. Oktober Jungschützenausflug

·         15. Oktober Oktoberfest Hellweghalle

·         22. Oktober Kreisköniginnenball in Salzkotten

 

Unter dem Punkt Verschiedenes wurde Andreas Hüser für stolze 20 Jahre Vorstandsarbeit geehrt. Anschließend wurde Schützenbruder Manfred Westhues einstimmig zum Ehrenoffizier ernannt.  

 

Des Weiteren teilte Oberst Murat Turgut unter dem Punkt Verschiedenes mit, dass Alfons Rampelmann zukünftig als Vogelbauer nicht mehr zur Verfügung stehen wird. Der gesamte Vorstand bedankt sich bei Alfons Rampelmann recht herzlich für sein Engagement. Es soll versucht werden, einen neuen Vogelbauer vorzugsweise aus Ahden zu finden.

 

Im Anschluss wurde aus der Versammlung die Frage aufgeworfen, wie die Jugendarbeit des Schützenvereins verbessert werden kann. In diesem Zusammenhang wurde kontrovers diskutiert, ab welchem Lebensjahr junge Erwachsene dem Schützenverein beitreten dürfen. Grundsätzlich ist diese Fragestellung in § 5 der Satzung geregelt. Dort heißt es „Mitglieder können alle in Ahden wohnende oder aus Ahden stammende Männer und Jugendliche werden, die das 17. Lebensjahr vollendet haben.“ In der Vergangenheit wurde hiervon in begründeten Fällen abgewichen, dieses Vorgehen wurde kritisch hinterfragt.

 

Im Folgenden wurde über eine mögliche Verlagerung des Festplatzes auf die Wiese hinter der Halle gesprochen. Es wurde angeregt, ob bei einer solchen Vorgehensweise evtl. noch mobile Toiletten hinter der Halle aufgebaut werden sollten.

 

Anschließend wurde aus der Versammlung der Wunsch geäußert, bei der diesjährigen Schlagerparty des Schützenvereins einen anderen DJ zu engagieren.

 

Im Weiteren wurde darauf hingewiesen, dass der Schützenverein noch freiwillige Helfer für die Thekenbedienung während des Wandertages 2016 benötigt, Interessenten können sich bei den Vorstandsmitgliedern melden.  

 

Abschließend wies Sascha Weikert daraufhin, dass auch ständig Freiwillige gesucht werden, die bei Beerdigungen an der Fahne oder als Sargträger einspringen. Interessenten können sich bei Sascha Weikert melden.
Die Versammlung endete gegen 22:45 Uhr.

Ahden, den 23.01.2016

 Protokollführer

Sven Pätzold, Geschäftsführer        

Versammlungsleiter
Murat Turgut, Oberst

 

© 2006-2017 Dorfrat Ahden e.V.
685213 Seitenklicks seit dem 15.05.2006