1875

„1875a) In diesem Jahre ist nichts besonderes vorgefallen.
Neue Wegebauten wurden nicht unternommen. Bloß
wurden an einzeln Wegen Reparaturen vorgenommen.
Unter den Kindern herrschte in diesem Jahre die sogenannte
Halsbräuneb) und in Folge dessen viele starben.
Die Ernte war in diesem Jahre eine mittelmäßige.
Die Martini-Fruchtpreise waren folgende.
Weizen 9 Mark 53 Pfennig,
Roggen 8 Mark – Pfennig,
Gerste 8 Mark 50 Pfennig,
Hafer 6 Mark, 50 Pfennig,
Kartoffeln 2 Mark, 65 Pfennig.
Ahden, den 29 September 1878.
Der Vorsteher, die Gemeinde Verordneten.”c)

a) Unterstrichen.

b) Veraltete Bezeichnung für Diphtherie.

c) Es folgen die Unterschriften des Vorstehers “Clausmeyer” und der Gemeinde-Verordneten “Wellen”, “Stelte”, “Wellen” und “Kreis”.