Sportanglerverein Frühauf Ahden e.V.

Die Gründung

Der SAV Frühauf Ahden e.V. wurde im September 1974 von 10 Sportanglern gegründet und in das Vereinsregister des Amtsgerichtes eingetragen.
Gründungsmitglieder:
Franz Finke, Johannes Schmidt, Heinrich Meier, Heribert Finke, Gerhard Rahn, Rainer Fischer, Manfred Schmidt, Peter Schmidt, Heinz Schmitz und Franz Wester
Bei der Vereinsgründung war Franz Finke 1. Vorsitzender und Heribert Finke sein Stellvertreter.
In der Anfangszeit wurden die monatlichen Vereinsabende auf dem ausgebauten Dachboden des Elternhauses von Peter und Manfred Schmidt abgehalten. Obwohl es dort sehr gemütlich war, kam man sehr schnell zu dem Schluß, dass der Verein ein zünftiges Vereinsheim braucht. Diese Idee wurde zügig in die Tat umgesetzt. Eine Wiese von Josef Farke oberhalb der Kapelle war ideal für diesen Zweck, da sie direkt an der Alme liegt. Schnell war man sich mit dem Eigentümer einig. „Jupp“ verpachtete die Wiese zu einem Freundschaftspreis. Mit vereinten Kräften wurde nun in Eigenleistung die Angelhütte erstellt und im Jahre 1975 eingeweiht.

Ziele des Sportanglervereins SAV Frühauf Ahden e.V

Satzungsgemäße Ziele:
1. Verbreitung und Verbesserung des waidgerechten Sportfischens durch:
   A. Hege und Pflege des Fischbestandes in Vereinsgewässern
   B. Abwehr und Bekämpfung schädlicher Einflüsse auf Fische und Gewässer
   C. Weiterbildung der Mitglieder in sportfischereilichen Fragen
2. Schaffung von Erholungsmöglichkeiten zwecks körperlicher Ertüchtigung und Gesunderhaltung der Mitglieder durch Pacht, Erwerb und Erhaltung von:
   A. Fischgewässern und Freizeitgelände
   B. Booten und dazugehörigen Anlagen
   C. Unterkunftshäusern und sonstigen Einrichtungen
   D. Unterstützung von Maßnahmen zur Erhaltung des Landschaftsbildes und natürliche Wasserläufe
3. Förderung der Vereinsjugend
Heranführung an die Sportfischerei und umweltrelevante Fragen z.B. Fragen zum Gewässerschutz und Artenschutz
4. Der Verein setzt sich für die Gesunderhaltung der Gewässer und damit auch für die Erhaltung der Volksgesundheit ein.
Im Rahmen der satzungsgemäßen Ziele und darüber hinaus pflegt der Verein nicht nur den Fischbestand, er reinigt jährlich das Flussbett und pflegt den Baumbestand der interner Link folgtAlme. Im Rahmen der Dorfgemeinschaft nimmt er an den aktiv an den Veranstaltungen teil. Er ist aktives Mitglied im Dorfrat und vertritt und fördert dessen Ziele.

Vereinsgewässer Alme

Der Verein hat von der Fischereigenossenschaft obere Alme die Alme innerhalb der Gemarkungsgrenzen Ahden gepachtet. Es handelt sich um ein hervorragendes Gewässer der Forellen-/Äschenregion. Leider hat der Verein seit etwa 20 Jahren immer mehr mit der Tatsache zu kämpfen, daß der Fluß hauptsächlich in den Monaten Juli bis Oktober vom Austrocknen bedroht ist. Natürliche Gründe, wie z.B. geringere Niederschlagsmengen verschlechtern gelegentlich die Situation. In der Hauptsache liegt der Rückgang des Wassers darin begründet, dass die früher üblichen Abdichtungen der Schwalglöcher oberhalb von Ahden seit einigen Jahren nicht mehr durchgeführt werden. Wegen der schon bestehenden Wasserknappheit wäre es aus Gründen des Naturschutzes unverantwortlich, zusätzlich Wasser aus der Alme für andere Zwecke als zur lokalen Wasserversorgung zu entnehmen. Eine Zusammenarbeit mit der Fischereigenossenschaft, dem Baron von Brenken, dem Wasserverband und Fischereibiologen soll diesen Missstand abstellen. Hier findet ihr ein paar eindrucksvolle Bilder der Alme..